Wilde Südafrikanische Wetterwelt

Wilde Südafrikanische Wetterwelt

Der Abschied aus der Marataba Safari Lodge fiel vor allem unseren Kids (und auch den alten Wick’s) nicht ganz leicht.

Zu wohl haben wir uns gefühlt, das Personal und beide Jungs freundeten sich sofort an. Überhaupt – die Herzlichkeit der Südafrikaner, das Lachen und die gastfreundliche Mentalität waren überall zu spüren. 

Emotionale Verabschiedung in Marataba Safari Lodge

Nach den nächtlichen Gewittern waren die unbefestigten Strassen abenteuerliche Schlammrutschen und so mussten wir auf unserer längeren Überfahrt ins Walkersons Hotel und Spa in ziemlich aussichtsloser Situation den Umweg über geteerte Strassen nutzen.

Schlammschlacht auf den Weg nach Dullstroom

Das Anwesen in Dullstroom zeigte die koloniale Seite Südafrikas. Altehrwürdige Englisch angehauchte Gebäude und Zimmer, Cheminées in allen Zimmern und Bädern liessen uns nach einem feinem Essen in unserem eigenen Cottage wohlig warm und zufrieden einschlafen.

unser Cottage im Walkersons Hotel & Spa

Die Gegend zeigte sich am folgenden Morgen Nebel verhangen und die grünen Hügel und Berge liessen einem in Schottland oder gar in den Schweizer Alpen aufwachen. Die Hoffnung auf Sonne auf der so gerühmten und berühmten Panorama-Route wurde leider nicht erfüllt. Ganz im Gegenteil! Nebel verschluckte die Sicht auf jegliche Canyons und Wasserfälle. Regen prasselte teils unwetterartig und verwandelte die Strassen in Bächen und Seen.

Wildes Wetter auf der Panoramaroute (leider…)

Des Wetterfroschs Herz war einerseits entzückt, des Südafrika-Touris Wunsch auf pittoreske Landschaften im Keim erstickt. Immerhin haben wir so noch ein Ziel für unser nächster Tripp nach Südafrika 😉 ! Angekommen in Hazyview, im Perry’s Bridge Hollow – einem kleinen Boutique-Hotel, welches von vielen Safarifans als Ausgangspunkt der Pirschfahrten in den Krügerpark dient – gings für unsere Jungs stracks ins Pool und für Vivien und mich in die Planung und Verarbeitung unserer Abenteuer.  

vom Regen ins Pool

Für Sie gefunden bei knecht reisen – das Perry’s Bridge Hollow


Mit freundlicher Unterstützung von:

Peter Wick
Als Person wurde Peter Wick vor allem wegen seiner unkonventionellen, frischen und frechen Art das Wetter in Funk und Fernsehen zu moderieren bekannt. In seiner Freizeit geniesst Peter Wick seine Familie, spielt gerne Golf und treibt fast täglich Sport.

Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Südliches Afrika Ausgabe Herbst 2019 Ausgabe Frühling 2019 Australien USA
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend