Üppige tropische Oase unter dem Jugendstildach

Üppige tropische Oase unter dem Jugendstildach

Atocha Bahnhof, Madrid | Spanien

Im alten Bahnhofterminal von Atocha fahren keine Züge mehr ein. Auch geschäftiges Treiben auf Bahnsteigen gibt es hier nicht. Als 1992 ein neuer Teil des Bahnhofs Atocha eröffnet wurde, funktionierte man das hundertjährige Stahlgerippe im Jugendstil in einen üppigen Tropengarten um. Das imposante gewölbte Glasdach ist 152 Meter lang und 48 Meter breit und überragt auf 27 Metern Höhe selbst die grössten Palmen im Garten. Der alte Bahnhofbereich ist wie ein Gewächshaus mit Teichen und dichter tropischer Vegetation. Im Garten wachsen mehr als 7000 Pflanzen 400 unterschiedlicher Arten aus Asien, Amerika und Australien. Die lauschige grüne Wartehalle wird täglich von Zehntausenden Madrilenen genutzt, die hier ihre Mittagspause verbringen, sich mit Freunden treffen oder auch mal ganz nach spanischer Lebenskunst eine kleine Siesta geniessen.

Autor: Matthias Reimann

Seit 2009 bin ich auf der Reisebranche tätig und entdeckte in dieser Zeit viele einsame, atemberaubende oder auch spannende Orte weltweit. Bei jeder meiner Reisen, egal ob Badeferien, Kreuzfahrten, Rundreise, Städtereise oder auch nur ein Kurztrip zu einem Fussball-Match, wurde ich immer wieder von tollen Orten auf unserer Welt fasziniert.

Einen Kommentar hinterlassen



Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Besuchen Sie unsere inspirierenden Events!

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Ausgabe Herbst 2018 Ost- und Westafrika
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend