Tobago: unentdeckte Karibik

Tobago: unentdeckte Karibik

Tobago ist viel mehr als nur die kleine Schwesterinsel von Trinidad. Der Tourismus auf dem Eiland der kleinen Antillen steckt noch in den Kinderschuhen und so hat man blühende Korallenriffe, paradiesische Küsten und abenteuerliche Dschungelpfade meist für sich allein.

Zwischen Sandstränden und tropischem Regenwald

Türkisblaues Wasser, strahlend weisse Sandstrände und grandiose Hotels haben viele Karibikinseln zu bieten – und das trifft natürlich auch auf Tobago zu. Doch die kleinere Insel des Karibikstaates Trinidad und Tobago hat noch einen weiteren grossen Vorteil: Tobago fliegt noch unterhalb des Radars. Massentourismus ist dort ein Fremdwort. Und so bietet Tobago Besuchern unverfälschte Karibik-Romantik – ein Traum für Entdecker mit Pioniergeist.

Obwohl Kenner und Geniesser die zahlreichen Strände schon lange für sich entdeckt haben, hat Tobago über die Jahre einen unberührten Charme bewahrt. Ein Grossteil der Küste ist meist unerschlossen und bietet einzigartige Einblicke in die wilde Natur der Karibik. Die Englishmen’s Bay ist eines der spektakulärsten Schnorchelziele überhaupt und der davor liegende Strand wurde sogar schon zum schönsten der gesamten Karibik gewählt.

Magische Momente unter Wasser

Die Tauchdestination Tobago galt lange als Underdog, der jedoch in den vergangenen Jahren durch den Aufbau von Tauchbasen, Equipment-Verleihen und Veranstaltern für Exkursionen ordentlich nachgebessert hat. Wer lieber ohne extra Sauerstoff mit einem Schnorchel ausgerüstet die Unterwasserwelt der Karibik erkundet, muss keine Kompromisse hinnehmen. Beim Schnorcheln hat man nahezu identische Tierbegegnungen wie beim Tauchen.

Bei Nacht mag das Meer zwar dunkel und mystisch sein, doch vor Tobago steckt es voller zauberhafter Magie. Zugegeben, Biolumineszenz ist keine Zauberei – doch wer sie zum ersten Mal sieht, verschwendet keinen Gedanken an Naturwissenschaft. Die kleinen grün und blau aufleuchtenden Pünktchen im Wasser sind schwimmendes Plankton, welches durch Wasserbewegung aktiviert wird. Das Bild erinnert an Glühwürmchen, nur eben im Wasser. Mit Schnorchel und Taucherbrille ausgerüstet wird ein nächtliches Bad im karibischen Meer vor der Küste Tobagos zu einem wahrlich magischen Moment.

Mehr als nur Strand und Meer

Hinter den Stränden Tobagos liegt ein dicht gewachsener Regenwald. Das 1776 proklamierte Tobago Main Ridge Forest Reserve gilt als das älteste Naturschutzgebiet der Welt und ist Anwärter auf einen Platz bei der UNESCO für schützenswerte Naturgebiete. Sie bietet wichtigen Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten, welche anderswo seit vielen Jahren ausgestorben sind. Besonders Vögel fühlen sich zwischen den Palmen Tobagos wohl. 230 Vogelarten leben hier – so viele wie kaum an einem anderen Ort auf der Welt. Besonders stolz sind die Inselbewohner auf den Cocrico, auch Rotschwanzguan genannt. Den Vertreter aus der Art der Hühnervogel haben die Einwohner Tobagos so in ihr Herz geschlossen, dass sie ihn kurzerhand zum Nationalvogel erklärt haben.

Der Regenwald Tobagos eignet sich hervorragend für ausgiebige Wandertouren auf unentdeckten Pfaden, welche zwischen tropischer Vegetation vorbei an wunderschönen Wasserfällen, einsamen Stränden oder dramatischen Felsschluchten führen. Der Gilpin Trace gehört zweifellos zu den schönsten Wanderungen der Insel, da man innerhalb von zwei Stunden mitten durch den Regenwald läuft und dabei nahezu die gesamte Vielfalt der Flora und Fauna Tobagos wieder finden kann. Am Ende des Pfades zu den Argyle Waterfalls wartet ein Bad in den natürlichen Pools unterhalb des 54 Meter hohen Wasserfalls. Auch Mountainbiker können auf Tobago ein adrenalingeladenes Abenteuer inmitten der Tropen erleben.

Regenwald

Immer gutes Wetter

Die beste Reisezeit für Ferien auf Tobago gibt es im Grunde gar nicht, da die kleinen Antillen ausserhalb der Hurrikan-Zone liegen und das Wetter ganzjährig angenehm, die Temperaturen konstant bei etwa 30 Grad liegen und das Wasser nie kälter als 26 Grad wird. Damit ist Tobago eine Traumdestination für Honeymooner, Familien, Abenteuerurlauber und Jungsenioren – sie alle werden mit Robinson Crusoe-Atmosphäre, herrlicher Natur und entspanntem Insel-Lebensgefühl verwöhnt.

Autor: Lukas Scheid


Für Sie gefunden bei kencht reisen – aktuelle Karibik Reisen

Ich habe mich schon sehr früh von der lateinamerikanischen Lebensfreude anstecken lassen und mich daher seit 2011 auf Zentralamerika und die Karibik spezialisiert. Die Region bietet alles was das Herz begehrt: Von den weissen Sandstränden der Dominikanischen Republik, durch die Küche Jamaicas über die Maya-Ruinen Mexicos bis hin zur Tierwelt Costa Ricas.

Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Europa Reisewelten Magazin
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend