Pinke Gewässer und Wildblumen-Spektakel

Pinke Gewässer und Wildblumen-Spektakel

Westaustralien wartet mit unzähligen Naturphänomenen auf. REISEWELTEN stellt vier gegensätzliche Naturwunder im riesigen Bundesstaat vor.

Naturspektakel in Westaustralien

Fünf Autostunden nördlich von Perth schimmert das Mündungsgebiet des Hutt River in leuchtendem Rosa. Der Pink Lake bei Port Gregory ist eine siebzig Quadratkilometer grosse Lagune, die einige Meter unterhalb des Meeresspiegels liegt. Eine salztolerante Alge ist verantwortlich für die «hotpink» genannte Farbe. Das von der Pflanze ausgestossene Karotenoid verursacht die einzigartige Färbung. Am kräftigsten leuchtet die Lagune am frühen Morgen und späten Nachmittag.

An der Südküste glänzt ein anderes pinkfarbenes Juwel in der heissen Sommersonne. Auf Middle Island, der grössten Insel des Recherche-Archipels, befindet sich der Lake Hillier, dessen Farbe an einen überdimensionierten Erdbeer-Milchshake erinnert. Am eindrücklichsten ist der Blick auf Lake Hillier aus der Luft. Beim Überfliegen der Insel kommen die unglaublichen Farbkontraste perfekt zur Geltung.

Staircase to the Moon

Entlang grosser Teile der Nordküste findet jeden Monat ein unvergleichliches Naturschauspiel statt. Wenn der Vollmond bei extremer Ebbe über dem exponierten Watt emporsteigt, erzeugt dieses Wechselspiel von Licht und Schatten eine wunderschöne optische Täuschung von Stufen, die zum Mond reichen. Das Phänomen ereignet sich an zwei oder drei Tagen zwischen März und Oktober.

Am besten sieht man die imaginäre Treppe zum Himmel über der Roebuck Bay in Broome, sie ist aber auch entlang der Küsten von Onslow, Dampier, Cossack, Point Samson und Port Hedland zu bestaunen.

Grösste Blumenschau der Welt

Jedes Jahr verwandeln sich Hundertausende Quadratkilometer des Bundesstaates in ein Blütenmeer. Die grösste Wildblumenschau der Welt mit mehr als 12 000 Arten, von denen zwei Drittel nur in Westaustralien vorkommen, ist ein einzigartiges Naturphänomen. Je nach Regenfällen beginnt die Blüte in der Pilbara-Region im Norden bereits im Juni. Danach überzieht ein unvorstellbar grosser Blütenteppich nach und nach praktisch den ganzen Bundesstaat. In den südlichen Wein- und Küstengebieten dauert die Wildblumensaison fast bis zum Jahresende.

Reisende erleben dieses florale Naturspektakel auf vielen landschaftlich reizvollen Wildblumen-Routen. Und wer nur für kurze Zeit während dieser Blütenpracht unterwegs ist, hat dennoch im grossartigen Kings Park in Perth die Gelegenheit, eine bunte Auswahl blühender Wildblumen im Botanischen Garten zu bestaunen.

Wildblumenpracht im Karijini National Park

Mit Hochdruck durch die Felsenge

Die Horizontal Falls befinden sich im maritimen Labyrinth der Talbot Bucht im Buccaneer Archipel, 250 Kilometer nordöstlich von Broome. Obwohl sie Wasserfälle genannt werden, wird dieses einmalige Naturphänomen durch Ebbe und Flut geschaffen, denn entlang der Kimberley-Küste gibt es mit über zwölf Metern den weltgrössten Tidenhub.

Die ansteigende Flut drückt Wasser mit unvorstellbarer Kraft durch eine Felsspalte in ein dahinterliegendes Becken. Kurz dahinter folgt ein weiterer, noch schmalerer Felsdurchbruch. Auch hier ist die ansteigende Flut derart gross, dass bis zu drei Meter Höhenunterschied zwischen dem ersten und zweiten Becken entstehen. Das aus dem ersten Becken einströmende Wasser schiesst mit bis zu zwölf Stundenkilometern durch den engen Felsspalt. Dadurch entsteht der horizontale Wasserfall.

Etwa sechs Stunden später stellt sich das Spektakel erneut ein, allerdings in umgekehrter Richtung. Tosendes Wildwasser schiesst durch die Felsenge wieder zurück ins offene Meer. Sogar der britische Tierfilmer und Naturforscher David Attenborough war bei seinem Besuch von den Horizontal Falls überwältigt. Er beschrieb sie als «eines der grössten Wunder der Welt».

Autor: Matthias Reimann


Für Sie gefunden bei knecht reisen – aktuelle Westaustralien Reisen

Down Under hat mich schon immer fasziniert und als ich nach der abgeschlossenen Ausbildung 2006 in der Australien-Abteilung anfangen durfte, hat mich das Reisefieber für diese Destinationen noch mehr gepackt.

Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Ausgabe Frühling 2019 Südamerika Wicks on Tour
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend