Kriegers Kritik

Kriegers Kritik

REISEWELTEN- Chefredaktor Bernhard Krieger reist seit vielen Jahren als Restauranttester durch die Welt. Hier seine Top-Tipps für Gourmets.

Relais & Châteaux Dominique Bouchet

Tokio / Japan

Die japanische Dependance des französischen Starkochs Dominique Bouchet gehört zu den besten Adressen Tokios. Und das will etwas heissen in einer Stadt, die mehr erstklassige Gourmetrestaurants zu bieten hat als so mancher Kontinent. Das im Nobelviertel Ginza liegende Lokal mutet wie der Salon eines feinen Pariser Palais an. Auch die Küche basiert natürlich auf der französischen Haute Cuisine, sie bedient sich aber auch japanischer Zutaten und Techniken. Schon die Vielfalt und Qualität der Amuse Bouches liess Grosses erahnen. Besonders gut war die saftige Makrele mit ihrem salzig-jodigen Meereston, der wunderbar mit dem kräftigen Aroma eines Rosenkohlblattes und einem säuerlichen Rotkohlbeet harmonierte. Klassisch kamen die Foie Gras und ein Bries mit Kalbsjus daher, serviert auf einem recht profanen Maccaroni-Gratin. Überragend war eine vor der japanischen Küstenstadt Yamaguchi gefangene Meerbarbenart. Das Filet wurde in einer Ginger-Gemüse-Brühe sanft gegart und die Haut anschliessend so perfekt angebraten, dass sich die krossen Schuppen aufstellten wie Raureif an einem Wintermorgen. Der vom ausgezeichneten Sommelier dazu servierte Viognier war mit seiner für die Rebsorte aussergewöhnlich mineralischen Eleganz ein perfekter Begleiter. Ebenso wie der 25 Jahre alte St. Emilion vom Chateau La Dominique zum Wagyu-Beef, das selbst einen Veganer in Versuchung hätte führen können. Der perfekt gereifte Käse wurde selbstverständlich klassisch vom Wagen serviert, mit einem vollmundigen Châteauneuf du Pape von Usseglio – Vive la France au Japon!

www.dominique-bouchet.jp/en/

Dominique Bouchet Tokyo © Dominique Bouchet Tokyo

Just Veg auf Atmosphere Kanifushi

Malediven

Der Name ist Programm: In dem auf Stelzen ins Meer hinaus gebauten Restaurant auf der Fünfsterne-Insel Atmosphere Kanifushi gibt es nur vegetarische Gerichte – im Gegensatz zu den fünf anderen Restaurants der Insel. Doch selbst, wenn man in den Malediven-Ferien dort täglich zum Essen hinginge, würde man nichts vermissen. Die Salate, Suppen, Curry- und Pasta-Gerichte sind allesamt perfekt komponiert und abgeschmeckt. Und sie sind wunderbar leicht – perfekt für das heisse Klima, das sich im Schatten der Segeltücher auf dem Deck des Just Veg in einer angenehmen Meeresbrise wunderbar aushalten lässt. Es gibt wenige Restaurants wie dieses, in denen man blind bestellen kann und nie enttäuscht wird. Unbedingt probieren sollte man die klassische Pasta Fregola, die nicht mal sardische Köche besser machen könnten. Just Veg bietet Genuss ohne Reue – wegen der leichten Gerichte und auch wegen des aussergewöhnlich hochwertigen All-Inclusive-Konzepts von Atmosphere. Das Essen im Just Veg ist ebenso im Preis inkludiert wie die vielfältige und sehr ordentliche Weinauswahl.

www.atmosphere-kanifushi.com/dine-wine

Just Veg by Atmosphere Kanifushi © Just Veg by Atmosphere Kanifushi

Hardy’s Verandah im Mount Lofty House

Adelaide Hills / Australien

Allein für das Panorama würde sich der Weg in das Gourmetrestaurant des altehrwürdigen Hotels in den Hügeln oberhalb von Adelaide lohnen. Über Weinberge und von Koalas bevölkerte Eukalyptusbäume hinweg wandert das Auge bis zum Horizont. Schöner ist – zumindest für Weinliebhaber – nur noch der Blick in den in Fels geschlagenen Keller unter dem Restaurant, in dem eine der besten Weinkollektionen Südaustraliens lagert. Die prachtvoll präsentierten Tropfen passen perfekt zur kräftigen, fleischlastigen Küche des Hauses. Nach den Amuse Bouches tischte der Chefkoch gleich eine wunderbar kross gebratene, mit Teeblättern geräucherte Wachtel auf. Asiatisches Gemüse sorgte für einen leichten Gegenpart, karamellisierte Chili für Pep. Als leichtes Intermezzo kam ein saftiger Murray Cod, einer der grössten australischen Süsswasserfische, bevor das Karnivoren-Fest weiterging: erst mit einem erstklassig gewürzten Lamm, dann mit einer ebenfalls wieder perfekt gebratenen Entenbrust mit Blaubeeren-Sauce. Zum Glück kann man nach nur wenigen Schritten satt und glücklich ins Bett fallen – entweder in den klassischen Zimmern des historischen Hotels oder in den modernen Sequoia-Suiten des gerade erst eröffneten Anbaus.

www.hardysverandah.com.au


Prato Borni im Grand Hotel Zermatterhof

Zermatt / Schweiz

Im getäfelten Salon des Prato Borni hat man die Wahl zwischen «Heimat» und «Fernweh». So heissen die beiden Degustationsmenüs von Chefkoch Heinz Rufibach. Gut sind beide – das auf regionale Zutaten und Rezepte zurückgreifende «Heimat»-Menü ebenso wie die «Fernweh»-Version, die Feines aus der ganzen Welt präsentiert. Isst man zu zweit im Gourmetrestaurant des Zermatterhofs, sollte man unbedingt beide Menüs bestellen. Das macht doppelt Spass. Erst recht mit der hervorragenden Weinbegleitung durch Sommelier Peter Zimmermann. So hatten wir zum Auftakt das regionale Egli-Filet-Tatar und parallel dazu ein Gambero Rosso-Carpaccio. Das kräftige Egli-Tatar war ebenso hervorragend wie der delikate Gambero. Auch die folgenden Paarungen waren tadellos. Heraus stachen die Ziger-Gnocchi, die bei unserem Besuch Anfang September mit Sommertrüffel verfeinert waren, und die noch fast rohe und trotzdem mundwarme Jakobsmuschel. Allenfalls die Safran-Sauce zum Wolfsbarsch geriet etwas zu dominant, dafür war das Kalbsfilet mit Pfifferlingen und einem wunderbaren Kalbsjus wieder göttlich.

www.zermatterhof.ch/restaurants/prato-borni


Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Ausgabe Herbst 2019 Reisewelten Magazin
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend