Inseln wie aus dem Bilderbuch

Inseln wie aus dem Bilderbuch

Für viele sind die Malediven das Paradies auf Erden. Von Palmen gesäumte Sandstrände, in allen Blautönen schimmernde Lagunen, bunte Korallenriffe und Weltklasse-Resorts.
Für Taucher und Schnorchler aber liegt das wahre Paradies unter Wasser.

Sanft bewegen sich die bunten Weichkorallen in der Strömung. Zwischen ihren Polypen huschen Clownfische umher. Am Boden des Riffs schlummert ein Ammenhai friedlich unter einem von bizarren Tafelkorallen bewachsenen Überhang, Muränen stecken ihre Köpfe aus kleinen Höhlen. Gemächlich paddelt eine Schildkröte vorbei. Neugierig beäugt sie die aus unseren Pressluftflaschen aufsteigenden Bläschen. Grosse Schulen von Fischen tanzen um uns herum, als hätten sie eine Choreografie einstudiert. Ihre bunten Leiber glitzern im kristallklaren, badewannenwarmen Wasser des Indischen Ozeans. Bis in grosse Tiefen dringt das Licht vor und beleuchtet die Szenerie. Das farbenfrohe Spektakel ist überwältigend und dennoch Alltag auf den Malediven.

Die Tauchspots der Malediven gehören zu den schönsten der Welt, und das nicht nur wegen der artenreichen Riffe mit mehr als 200 Korallen- und 2000 Fischarten. Nördlich des Äquators reihen sich über 800 Kilometer hinweg fast 1200 Inseln aneinander. Getrennt werden sie in den 26 Atollen von tiefen Kanälen, durch die imposante Grossfische wie Napoleons, Haie und sogar die riesigen, friedfertigen Walhaie ziehen.

Beeindruckend sind auch die majestätischen Mantas. Die «Adler der Meere» fliegen elegant durchs Wasser. Die grösste Manta-Population der Welt tummelt sich mit Vorliebe im Baa-Atoll, dessen Hanifaru Bay weltberühmt ist. Dort kann man mit freilebenden Mantas schnorcheln.

Tauchen Kuredu Island Malediven

Jede Ferieninsel beheimatet Tauchcenter. Die Einrichtungen bieten Tauchgänge und Kurse an, die sich sowohl an Einsteiger richten als auch an Experten, die in Wracks und starken Strömungen unterwegs sind. Nirgendwo auf der Welt ist Tauchen entspannter. Fast jede Insel hat ein schönes Hausriff und Dutzende Tauchspots drumherum. Wer noch mehr Abwechslung sucht, bucht eine Tauchkreuzfahrt ab Malé. Dabei laufen zum Teil sehr luxuriöse Schiffe auf einem einzigen Törn einige der besten Spots der Atolle an.

Um die Unterwasserwelt der Malediven zu geniessen, muss man allerdings nicht unbedingt tauchen können. Vieles lässt sich schon beim Schnorcheln entdecken. Ausserdem ist der Inselstaat nicht nur ein Ziel für Taucher, sondern dank der Vielfalt
der Resorts und Gästehäuser ein Traum für alle: für Hochzeitsreisende, Familien, Bade- und Aktivurlauber sowie für Geniesser.


Boutique Beach Dhigurah

Romney Drury lebt ihren Traum. Und sie teilt ihn mit Gästen aus aller Welt. Als passionierte Taucherin musste sie sich in die Malediven verlieben. Aber sie liess sich nicht etwa auf einer der üblichen Ferieninseln nieder, sondern auf einer Einheimischen-Insel. Ihr Boutique Beach Dhigurah ist eines der Guesthouses, die ein authentisches
Malediven-Erlebnis bieten, ohne Luxusresort-Scheinwelt, trotzdem mit viel Komfort. Vor allem für Taucher ist es eine ideale Basis. Es befindet sich mitten in einem Walhai-Schutzgebiet, in dem rund 350 der riesigen Tiere leben. Auch Mantas lassen sich das ganze Jahr über im Süd-Ari-Atoll beobachten. Mehr über die gigantischen Bewohner des Indischen Ozeans erfahren Interessierte im Walhai-Forschungszentrum am Hafen der kleinen Insel. Wer selbst spannende Begegnungen unter Wasser dokumentiert hat, kann diese per Projektor mit anderen Gästen des Boutique Beach Dhigurah teilen. Ansonsten verfügt das Haus über sechs Deluxe-Zimmer, ein Restaurant mit internationalem Büffet und ein zweites mit Getränkeecke auf der Dachterrasse. Wichtiger als die Daten und Fakten aber ist Romney Drurys Herzlichkeit, mit der sie ihre Gäste empfängt. Und als leidenschaftliche Taucherin hat sie immer auch ein paar gute Tipps parat.

Autor: Brigita Krieger


Für Sie gefunden bei knecht reisen – Aktuelle Malediven Ferien

Reisen ist meine grosse Leidenschaft und so bin ich nicht nur 1,5 Jahre um die Welt gereist um die schönsten Flecken dieser Erde zu entdecken, sondern hab auch immer wieder mal längere und kürzere Reisen gemacht. Natur und Tiere liegen mir sehr am Herzen und so folge ich gerne dem Ruf der Natur in meine 2. Heimat das Südliche Afrika.

Einen Kommentar hinterlassen



Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Besuchen Sie unsere inspirierenden Events!

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Ost- und Westafrika Ausgabe Herbst 2018 Europa Europas Süden
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend