Im Naturwunder „Grootbos Nature Reserve“

Im Naturwunder „Grootbos Nature Reserve“

Die Fahrt durch die «Kleine Karoo», der schon beschriebenen Halbwüste, war geprägt durch wunderbare Landschaften und viel Sonnenschein.

Fahrt mit unserem treuen Toyota Fortuner durch die Halbwüste „Klein Karoo“

Nach langer Fahrt, teilweise der Garten Route teilweise unendlich weiten Feldern entlang, erreichten wir am Nachmittag das Grootbos Nature Reserve, ein einzigartiges Plätzchen auf dieser Welt, wo ein perfekter Einklang zwischen Natur, Nachhaltigkeit, Mensch aber auch betörendem Luxus geradezu zelebriert wird.

Was für ein einmaliger Ausblick von der Terasse des Grootbos Natur Reserve

Unser Zielort, die Garden Lodge erreicht, den Blick über die völlig intakte Natur und den wogenden Ozean schweifend, wird der Familie Wick ohne Worte bewusst, dass wir an einem ganz speziellen Ort angekommen sind.

Die Stimmung was mystisch!

Der Bezug des grosszügigen und modern gestalteten Bungalows verzückte genauso wie die geräumigen Schlafzimmer für Gross und Klein und ein grosser, sonnendurchfluteter Aufenthaltsraum mit spektakulärer Aussicht auf die Natur und das Meer. Ich bin mir sicher auch weitgereiste und anspruchsvolle Besucher halten hier inne und bestaunen die Szenerie, gesehen aus dem Innern der Unterkunft, wie auch auf dem schönen Sitzplatz.

Die schönsten Sonnenuntergänge der Welt? Maybe 😉

Innehalten ist nicht unbedingt die Kernkompetenz von Maxime und Nicolas, und so wurde kurz nach Ankunft die Badehose montiert und der schöne Pool in Beschlag genommen. Das dichte Reiseprogramm liess ausgedehnte Wasserspiele allerdings nicht zu, und wir durften mit unserem Guide «Christoph» eine Safari der anderen Art machen. Nicht mehr Grosstiere sollten unser Ziel sein, es ging durch die Fynbos-Landschaft. Wir erkundeten eine Fauna, welche 70% von Pflanzen beheimatet, die nirgends sonst auf der Welt wachsen. Der Schutz dieser weltweit einzigartigen Biosphäre und die darin beheimateten Insekten und Tiere, werden durch die «Grootbos-Stiftung», bzw. zahlenden Touristen finanziert. Verschiedenste Forschungsprojekte versuchen die Artenvielfalt zu dokumentieren, und immer wieder werden bislang unbekannte Spezies an Pflanzen, Tieren bzw. Insekten entdeckt. Entsprechend gab es für uns auf der Pflanzen- und Insekten-Safari viel zu lernen und bestaunen.

Tausende Pflanzen, Insekten und Säugetiere im Fynbos

In der Folge erklärten uns Forscher mit grossem Enthusiasmus, welche Insekten und Tiere sie aktuell beobachten. Bis 2022 soll zudem ein Buch mit allen Pflanzen des Fynbos, detailliert gezeichnet erstellt werden. Schon jetzt bestehen unzählige wunderschöne Illustrationen der einzelnen Pflanzen, Blüten, aber auch Käfer und Insekten. Michael Lutzeyer, Besitzer der Loges und Initiator der Grootbos Stiftung erklärte mir mit leuchtenden Augen und in einer ansteckenden Begeisterung, warum er sich dem Projekt und dem Fynbos bzw. der Natur an der Walker Bay verschrieben hat.

Gründer, Inhaber und Initiant des „Grootbos Natur Reserve“ und Grootbos Stiftung Michael Lutzeyer vor den Zeichnungen der Pflanzen

Lesen sie bitte hierzu die Entstehungsgeschichte der Lodges und der Grootbos-Stiftung unter der wunderschön stimmigen Homepage www.grootbos.com. Ich könnte mir vorstellen, dass Sie nach Durchsicht der Bilder, lesen der Texte, verfolgen der Videos und Erklärungen, das Grootbos Nature Reserve Ihrer ganz persönlichen Reise-Bucketlist zufügen.

Ausblick von der Poollandschaft Richtung Süden

In der Lodge angekommen, stand ein kulinarischer Höhepunkt auf dem Programm. In der offenen Küche gegartes Essen erster Güte wurde unter freiem Himmel serviert. Gewärmt vom Holzfeuer, getaucht in das abendliche Licht der untergehenden Sonne, schmeckte das Essen noch ein Quäntchen besser als es eh schon war! Extraklasse! Die Kids durften selber Pizza belegen, welche danach im Holzofen gebacken wurde.

Zauberhafte Stimmung beim Outdoor-Nachtessen

Durch das erstklassige WIFI konnten meine fleissige Frau und ich vor dem Schlafengehen noch Blogs und Vlogs erstellen bzw. hochladen. Vor der Nachtruhe konnten es sich Vivien und ich nicht nehmen lassen, mit einem Schluck Südafrikanischen Sauvignon Blanc anzustossen und auf unserer Terrasse die funkelnden Sterne des südlichen Nachthimmels zu beobachten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Carmen Walker, Südafrika-Spezialistin bei Knecht Reisen, dass Sie uns in derartig schöne Unterkünfte geführt hat (nicht nur Grootbos auch die übrigen Hotels und Lodges waren top)!

Insta-Video Grootbos:


Für Sie gefunden bei knecht reisen – das Grootbos Private Nature Reserve:


Mit freundlicher Unterstützung von:

Peter Wick
Als Person wurde Peter Wick vor allem wegen seiner unkonventionellen, frischen und frechen Art das Wetter in Funk und Fernsehen zu moderieren bekannt. In seiner Freizeit geniesst Peter Wick seine Familie, spielt gerne Golf und treibt fast täglich Sport.

Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Südliches Afrika Ausgabe Herbst 2019 Kuriositäten Travelnews
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend