Höhepunkte der Korallenküste

Höhepunkte der Korallenküste

Auf einem Roadtrip entlang der Coral Coast zeigt sich Westaustraliens ganze Schönheit, von kargem Outback bis hin zu grandiosen Wasserwelten und fantastischen Tierbegegnungen.

Von Perth nach Exmouth

Schon der Start ist atemberaubend. Mit dem Indian Ocean Drive beginnt einige Kilometer ausserhalb von Perth eine der eindrucksvollsten Küstenstrassen schlechthin. Auf rund 230 Kilometern führt sie von Lancelin bis kurz vor Dongara und verbindet neben malerischen Örtchen auch zahlreiche Naturphänomene miteinander. Südlich von Cervantes etwa sind im heutigen Nambung National Park die Pinnacles entstanden, bizarr geformte Kalksteinsäulen, die im ersten Licht des Tages besonders gut zur Geltung kommen.

Weiter geht es auf dem Brand Highway über die Greenough Flats mit den Leaning Trees, die sich mit ihren vom Südwind zu Boden gedrückten Baumkronen vor Besuchern zu verneigen scheinen, bis nach Geraldton. Vieles in «Sun City» spielt sich entlang der belebten Strandpromenade oder rund um die Marine Terrace Mall ab. Nachtschwärmer haben in Geraldton die besten Chancen auf fröhliche Partyabende im Umkreis von 500 Kilometern.

Nächster Halt ist der Kalbarri Nationalpark. Dort windet sich der Murchison River durch tiefe Schluchten in Richtung Ozean. Der Blick auf den Flusslauf durch die Gesteinsformation «Nature’s Window» am Wanderweg «The Loop» eröffnet eine tolle Perspektive für ein Erinnerungsfoto. Zudem gibt es seit September 2019 zwei neue Aussichtsplattformen im Park. In luftigen 100 Metern Höhe ragen sie weit in die Schluchten hinein.

Fast auf Augenhöhe dagegen begegnet man den Delfinen von Monkey Mia an der Shark Bay. Die intelligenten Meeressäuger kommen täglich zur Fütterungszeit an den Strand und lassen sich von Biologen mit frischem Fisch versorgen. Darüber hinaus ist Shark Bay als UNESCO Weltnaturerbe für die weltweit grösste Seekuhpopulation bekannt sowie für den Shell Beach mit seiner bis zu zehn Meter dicken Schicht aus kleinen Herzmuscheln.

Bei Exmouth erreicht man schliesslich das Tor zum Ningaloo Reef. Das gigantische Saumriff ist direkt vom Strand aus zugänglich und beheimatet neben 250 Korallen- auch mehr als 500 Fischarten. Je nach Jahreszeit können Wassersportler dort mit majestätischen Walhaien oder Buckelwalen schwimmen. Zu den dauerhaften oder saisonalen Bewohnern zählen ausserdem Mantas, Delfine und Karettschildkröten, die den Ort für ihre Eiablage ausgewählt haben.

Hat das Meer einen erstmal in seinen Bann gezogen, lässt es einen nie wieder los.
-Jacques Yves Cousteau

Das Pendant zur überwältigenden Unterwasserwelt ist an Land der Cape Range National Park. Der weisse Sandstrand der Turquoise Bay lädt zum Faulenzen ein, die Mangrove Bay zum Beobachten von Vögeln und Sal Salis, eine Luxus-Lodge mit Meerblick direkt in den Dünen, einfach zum Geniessen der Ferienzeit.

Autor: Andreas Hottenrott

Für Sie gefunden bei knecht reisen – aktuelle Australien Reisen

Down Under hat mich schon immer fasziniert und als ich nach der abgeschlossenen Ausbildung 2006 in der Australien-Abteilung anfangen durfte, hat mich das Reisefieber für diese Destinationen noch mehr gepackt.

Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Wicks on Tour
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend