Fenomenal Peru

Fenomenal Peru

Idyllische Strände mit grandiosen Surf Breaks, faszinierende Berglandschaften und legendäre Inkastädte in den Anden sowie kulinarische Wow-Momente in der Feinschmecker-Metropole Lima – Peru bietet eine überwältigende Vielfalt. REISEWELTEN präsentiert die Highlights im Land der verborgenen Schätze.

Adventureferien in Peru

Peru ist Abenteuer pur – zu Land, zu Wasser oder in der Luft. Ob auf dem Inka Trail Richtung Machu Picchu, im Schatten der imposanten Vulkane im Colca-Tal oder bei der Umrundung der Huayhuash – beim Trekking und Wandern lernen Reisende die Einzigartigkeit Perus wortwörtlich im Vorbeigehen kennen. An der Pazifikküste rollen unterdessen Wellen an Land, die jedes Jahr die besten Surfer der Welt nach Peru locken. Doch nicht nur auf dem Wasser schlägt man enge Turns auf einem Brett, beim Sandboarden auf den riesigen Dünen der Huacachina-Wüste können Abenteuerlustige zeigen, ob sie auch auf Sand die Kontrolle behalten. Wer Peru schon immer mal von oben sehen wollte, kann beim Paragliding über Lima die quirlige Hauptstadt aus der Vogelperspektive bestaunen.

Der geheimnisvolle Norden

Der Norden Perus wird häufig unterschätzt, doch die Amazonasgebiete halten problemlos mit den faszinierenden Trekking-Routen um Machu Picchu und den grandiosen Surf-Spots an der Pazifikküste mit. Nahe der Provinzhauptstadt Chachapoyas donnert der Gocta-Wasserfall fast 800 Meter in die Tiefe. Das beeindruckende Naturschauspiel wird eingerahmt von einer beeindruckenden Landschaft, in der seltene Tierarten wie Andenbären oder Papageien leben.

Noch weiter im Norden liegt die nur per Flugzeug oder Boot erreichbare Stadt Iquitos. Inmitten des Amazonas lädt sie Besucher ein, in das Leben des wilden Regenwalds einzutauchen. Wörtlich nehmen sollte man dies jedoch nicht, denn im Amazonas schwimmen Kaimane und Piranhas. Schwimmen kann man dennoch, an ausgewiesenen und sicheren Badestellen.

Ein Paradies für Gourmets

Peru sorgt in der Gourmet-Szene weltweit für Furore – Dank seiner einmaligen Vielfalt an Produkten und begnadeten Starköchen, die Lima zu einer Feinschmecker-Metropole gemacht haben. Nummer eins in der Hauptstadt ist Virgilio Martínez Véliz. Wie viele andere Top-Köche des Landes ist er Schüler der peruanischen Koch-Legende Gastón Acurio. In seinem Restaurant Central im Stadtteil Barranco zaubert er aus Zutaten aus der Küstenregionen, dem Amazonas und den Anden seine besonderen Interpretationen klassischer, peruanischer Spezialitäten.

Abseits ausgetretener Pfade

Peru ohne Machu Picchu ist undenkbar – zweifellos. Doch wer im Anschluss noch Lust auf Abenteuer fernab der Touristenströme hat, dem sind in Peru keine Grenzen gesetzt. Rund um Cusco befinden sich weitere antike Ruinenstädte der Inka, die deutlich weniger besucht werden und somit ihre magische Ausstrahlung noch besser bewahren konnten. Die Wanderung entlang der Salkantay-Gebirgskette nach Choquequirao ist kräftezehrend, aber unglaublich schön. «Machu Picchus Schwester» ist zum Grossteil noch nicht ausgegraben und verbirgt noch immer unentdeckte Schätze der Inka.

Hoch oben im Tingo Tal in den nordperuanischen Anden liegt eine weitere, nur selten besuchte Inkastätte. Kuelap ist eine Gebirgsfestung auf knapp 3000 Metern über dem Meeresspiegel. Auch diese Ruinen sind grösstenteils unerforscht. Bislang gaben sie Wissenschaftlern und Besuchern nur einen Bruchteil ihrer Geheimnisse preis.

Peru de luxe

Eine mehrtägige Zugreise kann anstrengend und ungemütlich sein. Sie kann aber auch zu einer der luxuriösesten Reiseerfahrungen überhaupt werden. Letzteres ist im Belmond Andean Explorer der Fall. Der Luxuszug mit höchst komfortablen Schlafwagen und riesigen Fenstern durchquert die Anden in gemächlichem Tempo und gibt seinen Gästen das Gefühl, ein ganzes Land aus dem bequemen Sessel oder mit einem Glas Wein in der Hand aus einem Restaurant heraus zu betrachten.

Auch Wandern in den Anden kann zu einem unvergesslichen und auch exklusiven Abenteuer werden. Die Trekkingtouren mit Mountain Lodges werden von professionellen Guides begleitet und steuern die hochwertigsten Lodges entlang der Wanderstrecken an. So können Besucher zum Beispiel in das Heilige Inkatal oder nach Lares trekken und müssen dabei trotz der schwindelerregenden Höhe nicht auf Komfort und Luxus verzichten.

Autoren: Lukas Scheid & Bernhard Krieger


Für Sie gefunden bei knecht reisen – aktuelle Peru Reisen

Seit ich vor einigen Jahren während sechs Monaten Südamerika bereist habe, lässt mich dieser Kontinent nicht mehr los!

Einen Kommentar hinterlassen



Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Besuchen Sie unsere inspirierenden Events!

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Mitteleuropa Ausgabe Herbst 2018
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend