Eine Safari der besonderen Art

Eine Safari der besonderen Art

Wieso sollen Safaris immer nur in der Wildnis stattfinden? Diese Frage sollte eine Bloggerin beantworten, die Knecht Reisen und «20 Minuten» im Rahmen eines Wettbewerbes aussuchten. Gewinnerin Anna Kleiner hat ihre ganz individuelle Vorstellung von einer Safari in Südafrika. Zwei Wochen reiste sie kreuz und quer durch das Land am Kap und erlebte dabei ganz unterschiedliche Safaris.

Kapstadt Safari

Das Abenteuer beginnt, zwei Wochen reise ich durch Südafrika! Und schon der erste Tag ist ein echtes Highlight. Mit der Gondel fahre ich hinauf zum berühmten Tafelberg – davon träume ich schon seit langem. Ich könnte stundenlang hier oben stehen und auf die Stadt, über das Fussballstadion und hinaus auf den tiefblauen Ozean blicken.


Bike Safari

Jetzt kommt «Bikerfeeling» auf. Auf einer Harley fahren wir auf einer der schönsten Küstenstrassen der Welt. Über den Chapmans Peak Drive cruisen wir auf unseren Motorrädern vorbei an der Hout Bay bis zum Cape Point und weiter nach Simon’s Town. An die Aussicht und den erfrischenden Fahrtwind könnte ich mich gewöhnen.


Helikopter-Safari

Mein Herzschlag und die Drehzahl der Rotorblätter kommen auf eine ähnliche Frequenz. Zum allerersten Mal sitze ich in einem Helikopter. Wir fliegen über die V&A-Waterfront, den Tafelberg, den Signal Hill und den Lions Head – nicht schlecht für ein erstes Mal. Vor lauter Begeisterung vergesse ich beinahe, Erinnerungsfotos zu schiessen.


Wein-Safari

Der Tag beginnt ganz gediegen. Mit der historischen Weintram besuchen wir die drei Weingüter Grande Provence, Chamonix und Franschhoek Cellar. Drei wunderschöne Häuser mitten in einer einmaligen Landschaft – dazu gibt’s leckeres Essen und natürlich köstlichen Wein.


Food-Safari in Stellenbosch

Kulinarisch auf höchsten Niveau geht es auch heute weiter. In Stellenbosch probieren wir «organic, authentic food». Am besten schmeckt mir das «Daily Bread» von Boschendal aus handgemachtem Brotteig im Holzofen gebacken.


Nature Safari im Grootbos Nature Reserve

Auf Pferden reiten wir durch das Grootbos Naturreservat rund um die Forest Lodge – eine echte Herausforderung. Denn so ein riesiges Tier zu kontrollieren, ist gar nicht so einfach. Ich schlage mich aber ganz gut und kann den Ritt durch spektakuläre Dünenlandschaften richtig geniessen.


Marine-Safari

Festhalten! Mit dem Schnellboot düsen wir aufs offene Meer. Es spritzt von allen Seiten, doch glücklicherweise habe ich einen leuchtend orangenen Regenmantel an. Wir sehen Robben, Seehunde, Pinguine und sogar – und das ist zu dieser Jahreszeit offenbar extrem selten – eine Wahlmutter mit ihrem Jungen.


Lagoon-Safari

Mit Blick auf die Knysna-Lagune probiere ich heute zum ersten Mal Austern direkt an der Waterfront. Anschliessend geht es wieder einmal mit dem Boot hinaus – diesmal ganz gemächlich! Wir fahren raus zu den Knysna Heads, wo wir das Farbenspiel bei untergehender Sonne mit einem Glas Wein geniessen.


Tierpark-Safari

Zwei Parks, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der «Birds of Eden»-Park strahlt eine unfassbare Ruhe aus. Auf Holzpfaden wandern wir von Vogelgezwitscher begleitet durch das Dschungeldickicht. Eine ganz andere Atmosphäre herrscht im «Monkeyland», wo Affen und Lemuren herumtollen und einen Höllenlärm veranstalten – niedlich sind beide Tiere ja trotzdem.


Kariega-Safari

Um fünf Uhr klingelt der Wecker. Vor Aufregung bin ich schlagartig wach, denn die Vorfreude auf den Morning Game Drive in der River Lodge ist riesig. Kaum sind wir losgefahren, heisst es auch schon: «Lions on the road!» Und tatsächlich, wenig später sehen wir wie zwei mächtige Löwenmännchen am Wegesrand entlang spazieren – ein überwältigender Anblick!


Spa-Safari

Das so schön beruhigende Soundbett während der Massage in der «Summerfields Rose Spa Lodge» macht es mir wirklich schwer, nicht einfach einzuschlummern und in die ewigen Weiten meiner Gedanken davon zu schweben. Bewegende Eindrücke für aufregende Träume habe ich auf dieser Reise schliesslich viele erlebt.

Autor: Anna Kleiner

Wenn die Sonne den Horizont hinter einem Akazienbaum berührt, die weitläufige Landschaft in ein orangefarbenes Licht taucht und die Löwen an der Wasserstelle ihren Durst stillen, dann fühle ich eine tiefe Zufriedenheit und mich absolut zu Hause.

Einen Kommentar hinterlassen



REISEWELTEN 2019 - DER EVENT 

SAMSTAG, 23. &
SONNTAG, 24. NOVEMBER 2019

Die Reisesaison 2020 steht vor der Tür. Lassen Sie sich in einem einzigartigen Ambiente von den Spezialisten der Knecht Reisegruppe und deren Partner inspirieren und beraten. Reisen und entdecken Sie während zwei Tagen die Welt mit allen Sinnen.

Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Südliches Afrika Ausgabe Herbst 2019 Titelstories Reisewelten Magazin Europas Norden Ausgabe Frühling 2018
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend