Die Rooftop Bars von Shanghai

Die Rooftop Bars von Shanghai

Hong Kong mag die Stadt mit den meisten Hochhäusern sein, doch in Sachen Rooftop Bars hat Shanghai definitiv die Nase vorn. Schiesst hier ein neues Hochhaus aus dem Boden, ist meist auch gleich eine neue Rooftop-Bar dabei. Doch heisst neu auch gut?

Das ureigene Versprechen einer Rooftop-Bar in Schanghai ist, einen ungewohnten Blick auf eine der am schnellsten wachsenden Metropolen der Welt werfen zu können. Doch die Aussicht löscht ja keinen Durst – drum haben wir uns durch ein paar der besten Rooftop-Bars in der chinesischen Millionenstadt getrunken.

Die Ultimative – Flair Bar (Ritz Carlton)

Wer in die Flair Bar will, braucht nicht nur das nötige Kleingeld, sondern auch Geduld. Bevor man nämlich die unbestrittene Königin der Rooftop-Bars betreten darf, wird man kurz vor dem  58. Stock des Ritz Carlton jäh gebremst und mit einem Ticket aufs Wartesofa geschickt. Eine prohibitive Massnahme, um einen allzu grossen Ansturm und damit ein Gedränge auf der als Aussichtsplattform getarnten Bar zu vermeiden. Das Warten lohnt sich aber auf jeden Fall, nicht bloss der sagenhaften Aussicht auf Pearl Tower (gleich vor der Nase) und den Rest Shanghais wegen. Top Class ist hier Programm – beim Essen (Sushi, Thai, Kaviar), bei den gelungen kreativen Signature-Drinks mit verlockenden Namen wie «Golden Happiness» oder «72 Secrets», ja sogar beim kostenlosen Knabberzeugs. Alles vom Feinsten.

8 Century Avenue, Lu Jia Zui, Pudong Xinqu Shanghai Shi, 200088

Die Möchtegern – Vue Bar (Hyatt on the Bund)

Die Vue Bar im Hotel Hyatt on the Bund lockt mit zwei Besonderheiten: einem tollen Blick auf beide Seiten des Flusses, also auf den Bund ebenso wie auf Pudong, sowie mit einem Jacuzzi mitten auf der (kleinen) Terrasse. Beides klingt verlockender, als es ist. Das Hyatt liegt auch nicht wirklich am Bund, als Nicht-Hotelgast sind 110 Yuan Eintritt zu bezahlen und die besten Plätze sind für fiktive Gäste reserviert, die nie kommen. Für den Eintritt bekommt man immerhin einen lieblos gemixten Standarddrink oder ein Softgetränk – aber wer will an so einem Ort schon eine Cola trinken. Für alles andere hat die Vue Bar saftige Preise, leider ohne das dazu passende Flair.

199号 Huangpu Road, Hongkou Qu Shanghai Shi, 200080

Bild: Susanne Soojin Surber (travelnews.ch)

Die Noble – Bar Rouge

Nichts für Flipflops und kurze Hosen. Die Bar Rouge ist sozusagen der Inbegriff der Rooftop-Bar mit Klasse und Stil, eher eine gediegene Lounge denn eine Bar. Hier verzichtet man auf Gimmicks (siehe Vue Bar) und ausgefallene Menukarte. Gute Drinks, tolle Apero-Häppchen und eine hervorragende, um nicht zu sagen perfekte Aussicht auf das Hochhaus-Gewirr auf der gegenüberliegenden Flussseite. Gerade bei wechselndem Wetter und frühen Abend ist es reizvoll, dem geschmeidigen Spiel von Wolken und Pudongs Wolkenkratzern zuzuschauen. Ein Klassiker ohne Allüren also – ein Ort für Geniesser, zumindest wenn man früh genug da ist.

7f, 18号 中山东一路, Wai Tan, 黄浦区 Shanghai Shi, 200051

Die alternde Diva – Char Bar

Am andern Ende des Bund liegt die Char Bar im Hotel Indigo. Lange der schicke Geheimtipp – nicht so sophisticated wie die Bar Rouge, aber vornehm genug. Wer hier herkam, gönnte sich meist auch gleich noch ein feines Steak im Char Grill. Der Charme der alten Tage verblasst jedoch allmählich angesichts der neuen High-End-Konkurrenz, was auch an der unspektakulären Möblierung, der langweiligen Menukarte und dem missmutigen Personal liegen mag. Für eine Decke für kühlere Abende muss ausserdem ein Depot von 100 Yuan hinterlegt werden. Doch der Blick von der Bar den Bund hinauf und rüber nach Pudong hat seine Magie behalten. Es ist ein (lichter-)berauschendes und gleichzeitig beruhigendes Panorama.

585号 Zhongshan East 2nd Road, Huangpu Qu Shanghai Shi, 200010

Bild: Raphaël Surber (travelnews.ch)

Die Unscheinbare – Kartel Wine Bar

Am Rand der French Concession hebt sich die Kartel Wine Bar wie eine kleine Insel über die Baumwipfel und aus dem Gewusel der Stadt. Mit den hochtrabenden, schicken Rooftopbars am Bund oder in Pudong hat diese grosse Terrasse nicht viel gemein – mit dem unprätentiösen Charme eines Jugendhauses ist sie sogar das pure Gegenteil davon. Die Hochhäuser rundherum stehen in gebührendem Abstand, so dass fast ein Gartenfeeling entsteht. Das, und die Tatsache, dass hier geraucht werden darf, macht die Bar zum beliebten Treffpunkt für junge Expats und Chinesen. Die schlürfen mit Bambus-Röhrchen kreative Signature Drinks wie «Clockwork Orange» (top) oder «Popcorn Negroni» (flop) und geniessen die Ruhe.

15 Xiangyang North Road, Jingan Qu Shanghai, 200000

Bild: Raphaël Surber (travelnews.ch)

Die Coole – Captains Bar

Was passiert, wenn man eine karibische Piratenspelunke mit einem britischen Pub kreuzt und dieses dann auf das Dach eines Hostels pflanzt? Genau: die Captains Bar – das gelungene Kontrastprogramm zum glamourösen Bund, an dem sich täglich abertausende Touristen rauf- und runterwälzen. In der Captains Bar drängen sich Globetrotter und Anwälte, Gestrandete und Zügellose an engen Tischen und kippen Biere, Schnaps und Drinks, wobei Letztere locker zu besten der Stadt zählen (Empfehlung: «Captain Ray» und «Dove Whisper» – beide vom Kaliber saugut). Hier wird an nichts gespart. Nicht am Alkohol, nicht an Herzlichkeit und Offenheit, nicht am Spass. Das macht die Captains Bar auch zu dem Ort, an dem man am leichtesten mit wildfremden Leuten ins Gespräch kommt. Die wärmende Decke für kühlere Abende gibt es übrigens gratis.

外滩, 黄浦区 上海市, 200051

Bild: Susanne Soojin Surber (travelnews.ch)

Die Familiäre – The Fellas

Unsere absolute Lieblingsbar in Shanghai, obwohl es eigentlich ein Restaurant ist. Der «Ableger» eines der bekanntesten Italiener Shanghais könnte zentraler nicht liegen und ist trotzdem noch immer ein Geheimtipp. Hier stimmt einfach alles: das Wohlfühl-Ambiente, der hervorragende Service, das leckere Essen und eine gute Weinkarte. Einfach nur was trinken gehen wäre hier eine Sünde. Marco und seine Crew erheben «la famiglia» zum Lebensgefühl und lassen es jedem Gast gleichermassen angedeihen. Schön eingebettet in die historischen Gebäude am Bund vergisst man so schnell die hektische Stadt um einen herum – und kann doch die berauschende Aussicht auf die Hochhäuser Pudongs geniessen, wenn man denn will. Für uns der perfekte Ort, um Shanghai bis tief in die Nacht zu geniessen.

Yan’an East Road, Ren Min Guang Chang, Huangpu Qu Shanghai Shi, 200051

Bild: Raphaël Surber (travelnews.ch)

Dieser Beitrag wurde gesponsert von Travelnews.

Travelnews.ch ist das Schweizer Newsportal für Reisen und Tourismus und richtet sich an Mitarbeitende der Tourismusbranche sowie alle reiseaffinen Leser.

Einen Kommentar hinterlassen



Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Australien Kuriositäten Travelnews Ausgabe Frühling 2019 Südliches Afrika
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend