Aufbruch an der West Coast

Aufbruch an der West Coast

Kenner wissen es schon länger: Perth ist nicht mehr nur die kleine Schwester von Sydney oder Melbourne. Selbstbewusst und trendy zeigt die Sonnenmetropole im Westen ihr neues Gesicht. Aber eines ist unverändert geblieben: Perth ist eine der lebenswertesten Städte der Welt.

Australiens Sonnen-Hauptstadt Perth

Als der legendäre US-Astronaut John Glenn 1962 in seiner Raumkapsel über den Indischen Ozean in Richtung Perth glitt, grüssten ihn die Bewohner der Stadt mit einer unvergesslichen Geste: Sie schalteten das Licht ein. So viele Lichter, dass vor Glenns Gefährt plötzlich ein einziger grosser Lichtpunkt aus dem Dunkel der Nacht glitzerte. Der Raumfahrer war derart gerührt, dass er Perth fortan «the City of Light» nannte. Diesen Namen trägt die Stadt heute noch mit Stolz.

Vom Glanz der hippen Metropole werden auch Kunstschaffende, Foodies, Unternehmer, Investoren, Touristen, Geniesser und Lebenskünstler angezogen. Sie sind fasziniert vom internationalen und lockeren Vibe der Stadt, die nie still steht und ständig im Wandel ist. In den vergangenen fünf Jahren hat sich die sonnige Grossstadt am Indischen Ozean rasant verändert. Aus der etwas provinziellen «little big city» ist ein unbändiger Teenager geworden, der sein Recht eingefordert hat, auf eigenen Beinen zu stehen und sich selbstsicher in der Welt zu behaupten.

So tritt Perth 2019 als eine der wohl schönsten und vor allem lebenswertesten Städte der Welt auf. Internationale Studien und Umfragen haben genau diese Qualitäten in den vergangenen Jahren immer wieder von neuem bestätigt. Regelmässig landet die Stadt an der Mündung des Swan River in den globalen Top 10 der ‘most liveable cities’. Und die Platzierungen sind mehr als verdient.

Bei acht bis zehn Sonnenstunden pro Tag im Jahresdurchschnitt überrascht es kaum, dass Perth einen einzigartigen «Outdoor Lifestyle» lebt und pflegt: Ein Barbeque im Park mit Freunden, ein Abend im Freiluftkino im Burswood Park, ein Ausflug nach Rottnest Island, einem Lieblingsspielplatz der Bewohner von Perth, oder ein Besuch in den unzähligen Restaurants, Bars, Coffee Shops und charmanten Strandkneipen. Dazu kommen über achtzig Kilometer Stadtstrand, die nahe des Zentrums gelegene Weinregion Swan Valley, diverse Nationalparks in nächster Nähe sowie Parks und Gärten wie etwa die grüne Lunge von Perth, der 400 Hektar grosse Kings Park.

Was die Einwohner von Perth schätzen, mögen auch europäische Reisende: Ab Zürich ist Perth in siebzehn Flugstunden erreichbar und damit von der Schweiz aus die am nächsten gelegene australische Grossstadt. Auch die Zeitdifferenz kommt Schweizer Reisenden sehr gelegen, beträgt diese während der europäischen Sommerzeit doch nur sechs und im Winter sieben Stunden. An der Ostküste Australiens kann der Zeitunterschied bis zu zehn Stunden ausmachen.

Perths rasante Entwicklung

2016 wurde mit dem Bau des Elizabeth Quay die Uferpromenade des Swan River mit dem Stadtzentrum verbunden. Dieses innerstädtische Hafenviertel schuf einen neuen sozialen Treffpunkt am Wasser. Hotels, Restaurants, Bars, Wohnungen, Büros, Läden und Flaniermeilen entstanden daraufhin rund um die neue Uferpromenade und ihrer eleganten geschwungenen Brücke.

Auch der Central Business District veränderte sein Gesicht: Mehr als 100 Jahre waren das Zentrum von Perth und das beliebte Kultur- und Kneipenviertel Northbridge durch den Nahverkehrsbahnhof voneinander getrennt. Das Projekt ‘Perth City Link’ liess diese lange separierten Stadtteile zusammenwachsen. Um grosszügige Fussgängerzonen zu schaffen, wurde der öffentliche Nahverkehr in den Untergrund verlegt.

Das eigentliche Herzstück, der riesige Yagan Square mit seiner Markthalle, wurde Anfang 2018 eröffnet. Mit Gärten, einem Wasserspiel, öffentlichen Kunstwerken, Restaurants und Bars sowie einem 45 Meter hohen digitalen Turm, auf welchen nachts Kunst-, Licht- und Videoprojektionen gespielt werden, wurde schnell zum beliebten Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Yagan Square ist aber nicht nur ein Ausdruck eines Lebensgefühls des 21. Jahrhunderts: der Begegnungsplatz ist eine Verbindung zur indigenen Vergangenheit von Perth. Yagan war ein geachteter Aboriginal-Krieger vom Volk der Noongar, der in der Geschichte des Widerstands gegen die europäischen Siedler einging. Die imposante Skulptur ‘Wirin’ – «Geist» in der Sprache der Noongar People – huldigt der reichen Kultur und Lebensart der Aborigines.

Lebensgefühl Street Art

Zum neuen Gewand, das sich Perth angelegt hat, zählt auch Street Art, die immer mehr Fassaden und Wände ziert. Der gemeinnützigen Organisation FORM wurden in Perth und umliegenden Vororten 80 Wände für einheimische und international renommierte Künstler als öffentliche Leinwand überlassen. Entstanden ist eine fantasievolle, bunte, fröhliche und zum Nachdenken anregende Kunstwelt.

Das im Oktober 2019 eröffnete Hotel The Adnate bot dem angesagten Street Art Künstler Matt Adnate Platz für Gemälde beeindruckender Grösse.

Der neueste, glitzernde Stein in der Krone des Central Business District, der Hibernian Place, wird von einem ausserordentlichen Street Art Kunstwerk geschmückt: Eine der Fassaden ist mit der grazilen Freihandzeichnung eines überdimensionalen Frauengesichts versehen. Fussgänger verharren vor diesem grossartigen Gemälde, um das anmutige Bild auf sich wirken lassen. Nur ein paar Schritte entfernt steht auch The Westin, eines der angesagtesten Luxushotels der Stadt. Der berühmte australische Gastronom Guy Grossi führt mit Garum sein erstes Restaurant ausserhalb von Melbourne.

Der Abenteuer-Spielplatz Burswood Park

Östlich der Stadt und nur wenige Minuten vom Central Business District entfernt dehnt sich auf einer Halbinsel im Swan River ein neuer Abenteuer-Spielplatz aus: Der 56 Hektar grosse Burswood Park ist eine weitläufige Grünanlage mit gepflegten Garten- und Blumenschauen, Skulptur-Sammlungen, Kinderspielplätzen, öffentlichen Grillplätzen und Radwegen. Entlang der Uferpromenaden geniessen Besucher die Aussicht auf den Swan River oder die Skyline von Perth.

Das schönste Stadion der Welt

Keine geringere Auszeichnung als den hochangesehenen Architektur-Wettbewerb «Prix Versailles 2019» heimste das imposante Optus Stadium ein. Die «schönste Sporteinrichtung der Welt» im Burswood Park hat 60 000 Plätze und liess zahlreiche Konkurrenten aus aller Welt hinter sich. Dass diese Auszeichnung dem neuen Wahrzeichen von Perth verliehen worden ist, entspricht einer WM-Goldmedaille – was sehr gut zu einem Sportstadion von unvergleichlicher Ästhetik und Anmut passt.

Optus Stadium ist das westaustralische Zuhause der Australian Football League sowie der Austragungsort weiterer Sportarten wie Fussball, Rugby und Cricket sowie die imposante Bühne für Mega-Konzerte. Bei Nacht strahlt das ovale Dach der Arena in den Nachthimmel und verleiht der «City of Lights» ein weiteres leuchtendes Spektakel. Und das Beste ist, man muss nicht erst wie Astronaut John Glenn mit einer Raumkapsel über die Stadt fliegen, um es zu sehen.

Reisetipp

Hotelboom am Indischen Ozean

Mit seinem vielfältigen Hotelangebot bietet Perth Reisenden ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das seinesgleichen in Australien sucht. Neben preisgünstigen Motels und kleinen, feinen Boutique-Häusern sind mittlerweile auch international führende Hotelketten in Perth vertreten. So wird das Luxus-Hotel Ritz Carlton im November die ersten Gäste begrüssen. Kürzlich eröffnet haben Häuser wie das QT Perth, Tribe Hotel oder The Melbourne Hotel. Das in den historischen State Buildings untergebrachte COMO The Treasury wurde bei den Condé Nast Traveler Readers‘ Choice Awards 2018 erneut zum besten Hotel in Australien gekürt.

Direkt an den Burswood Park angrenzend befinden sich drei weitere Top-Hotels: Crown Towers ist eines der luxuriösesten Häuser in Perth und bietet Gästen kompromisslosen Komfort und Service. Crown Metropole ist ein modernes Hotel von Weltrang. Das Viersternehotel Crown Promenade ist eine komfortable, moderne Unterkunft mit grosszügig ausgestalteten Gästezimmern. Die drei Hotels sind eine praktische und vergleichsweise günstige Alternative zu Perths Stadthotels.

Autor: Matthias Reimann

Für Sie gefunden bei knecht reisen – aktuelle Australien Reisen

Down Under hat mich schon immer fasziniert und als ich nach der abgeschlossenen Ausbildung 2006 in der Australien-Abteilung anfangen durfte, hat mich das Reisefieber für diese Destinationen noch mehr gepackt.

Einen Kommentar hinterlassen



REISEWELTEN 2019 - DER EVENT 

SAMSTAG, 23. &
SONNTAG, 24. NOVEMBER 2019

Die Reisesaison 2020 steht vor der Tür. Lassen Sie sich in einem einzigartigen Ambiente von den Spezialisten der Knecht Reisegruppe und deren Partner inspirieren und beraten. Reisen und entdecken Sie während zwei Tagen die Welt mit allen Sinnen.

Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Ost- und Westafrika Ausgabe Frühling 2018 Kanada
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend