48 Stunden in Paris

48 Stunden in Paris

Die Stadt der Liebe ist wie geschaffen für ein romantisches Wochenende. Aber nicht nur Verliebten kommt in Frankreichs Hauptstadt jegliches Zeitgefühl abhanden. Auch Kunstliebhaber und Geniesser können sich in dem schier unerschöpflichen Angebot der Stadt an der Seine verlieren. Glücklich, wer einen Paris-Kenner wie Reiseführer François Kneuss von Frantour an seiner Seite hat.

Samstag

08:00

Der Tag beginnt mit einem Spaziergang über die Ile de la Cité. Vergessen Sie auf dem Vorplatz des Doms bloss nicht die alte Tradition: Stellen Sie den Fuss auf den Stern, der den Null-Kilometer-Punkt der Strassen Frankreichs darstellt, und wünschen Sie sich etwas.

10:00

Weiter geht’s zur Sainte-Chapelle. Die heilige Kapelle ist ein Paradebeispiel des gotischen Stils. Erbaut wurde sie von König Saint-Louis, um die Dornenkrone Christus zu erhalten. Diese wird heute noch im Schatz von Notre-Dame bewacht.

12:00

Verpassen Sie auf keinen Fall die Ausstellung «Picasso. Bleu et rose» im Musée d’Orsay mit Werken aus den Jahren 1900 bis 1906 — der Schlüsselperiode in der Schaffenszeit von Pablo Picasso. Das ehemalige Restaurant des Orsay Hotels, das sich im ersten Stock des Museums befindet, hat seit seiner Eröffnung im Jahr 1900 seine ganze Pracht bewahrt.

14:00

Nach der Stärkung ist der nächste Punkt auf der Agenda eines der berühmtesten Viertel von Paris: Montmartre. Vor der Sacré Coeur ist der Panoramablick auf die Stadt magisch. Die Lage dieses Dorfes mit seinen vielen Gassen und kleinen Plätzen erinnert an die Maler, die es zu ihrem künstlerischen Wahrzeichen machten: Toulouse-Lautrec, Renoir und natürlich Picasso.

16:00

Am Fusse des Hügels finden Sie das bekannteste Cabaret der Welt, das Moulin Rouge, wo man den neuen atemberaubenden Tanz «Cancan» erfunden hat. Ganz in der Nähe, im Hotel Terrass, können Urlauber eine Apéro-Pause mit wundervoller Panoramasicht auf Paris geniessen.

20:00

Zum Ausklang des Tages folgt ein Spaziergang im Quartier Latin. Seit dem 13. Jahrhundert ist das Viertel in der Hand von Studenten. Getragen von der heiteren Studentenatmosphäre, kann man sich hier mal eine erfrischende Pause genehmigen.

Sonntag

08:00

Am nächsten Morgen stehen das Opernviertel und die Grands Boulevards auf dem Programm. Diese markieren die grossen architektonischen Veränderungen des 19. Jahrhunderts. Ein Besuch in den Kaufhäusern offenbart das aussergewöhnliches Ambiente jener Zeit.

10:00

Die Rue de la Paix mit ihren renommierten Juweliergeschäften führt zu einem der schönsten Plätze von Paris, dem Place Vendôme, der von Ludwig XIV erbaut wurde. Hier befindet sich auch das berühmte Ritz Hotel.

12:00

Gleich nebenan der Louvre-Palast. Er beherbergt eines der grössten Museen und natürlich eines der berühmtesten Gemälde der Welt: die Mona Lisa. Nach dem Museumsbesuch bietet der grosse Tuileries-Garten die Möglichkeit einer Mittagspause im Grünen.

14:00

Heute wird viel gelaufen: Vom Place de la Concorde bis zum Arc de Triomphe geht es entlang der schönsten Avenue der Welt, den Champs-Elysées. Im Ersten Teil der königlichen Achse von Paris sehen Sie das grosse Portal des Elysée-Palast, der Residenz des französischen Präsidenten. Der zweite Teil besteht aus prachtvollen Gebäuden mit ebensolchen Luxus-Boutiquen.

16:00

Eine Kaffeepause auf der Terrasse des berühmten Restaurants Le Fouquet ist ein Muss, auch wenn der Preis des Kaffees proportional zum Prestige des Hauses ist. An der Spitze der Avenue, dem Arc de Triomphe, ist allein der Strassenverkehr eine Sehenswürdigkeit.

19:00

Nicht zu versäumen ist der Aufstieg auf das berühmteste Monument der Welt, den Eiffelturm. Vom 3. Stock aus entfaltet sich Paris mit all seinen Vierteln und Sehenswürdigkeiten vor Ihren Augen.

Eiffelturm

Autor: Darian Leicher

Ich entdecke ein Land gerne aktiv. Die Berge sind meine bevorzugte Gegend, aber auch am Meer oder in der Wüste gibt es viel zu entdecken.

Einen Kommentar hinterlassen



Reisewelten abonnieren!

Kommentare

Besuchen Sie unsere inspirierenden Events!

Eventuell auch interessant

Filter by
Post Page
Travelnews
Sort by

Impressum / Kontakt

 

REISEWELTEN, das Schweizer Reisemagazin. Auf der Webseite finden Sie die Inhalte aller Ausgaben des Magazins REISEWELTEN mit zusätzlichen Videos, Bildergalerien und Informationen, die Sie nur in der App und auf der Webseite finden. Ergänzend finden Sie in der REISEWELTEN App im App Store auch immer alle aktuellen Kataloge von knecht reisen in digitaler Form.

Send this to a friend